My happy Valentine!

ich4

Es war ein schöner sonniger vormittag im Spätsommer, als wir nach 10 Stunden in den Wehen das Licht der Welt erblickten. 55 cm und 3820 g fanden den Weg in diese Welt und stellten sich der Herausforderung, die man Leben nennt.

Mama war überglücklich und auch der Rest der Familie schloß uns sofort ins Herz.

In den folgenden Jahren sind wir gewachsen und haben uns zu einem kleinen willensstarken Energiebündel entwickelt, obgleich ich schon sehr früh das Gefühl hatte, dicker als die anderen Kinder zu sein. Wie jedes Kind haben wir uns ausprobiert. Kunstradfahren und Tanzen – nichts hat aber unsere Leidenschaft dauerhaft so entfacht wie das Singen.

 

Heute möchte ich Dir danken. Für all die Jahre in denen Du uns durchs Leben geleitet  hast. Es war manchmal nicht einfach. Essen war schon immer ein schwieriges Thema. Ein Endokrinologe begrüßte uns mal, bei der Besprechung unserer Hormonwerte mit: „Herzlichen Glückwunsch, auf Grund ihres Stoffwechsels sind sie eine der Personen, die in einer Hungersnot als letztes sterben.“ So recht darüber freuen konnte ich mich nicht.

Irgendwann ist unsere Seele auch noch krank geworden. Unendlich traurig und verletzt. Aber Du hast alles in Deiner Macht stehende dafür getan, dass wir so „wenig“ Schaden wie möglich davon tragen. Hast uns eine dicke Haut verpasst, die unsere zerbrechliche Seele all die Jahre geschützt hat. Ich weiß, dass Du keine andere Möglichkeit gesehen hast und nur das Beste für uns wolltest.

Selbst als ich irgendwann, aus Verzweiflung und Wut angefangen habe Dich zu hassen und Dich abzustoßen, hast Du die Last immer weiter getragen und uns immer wieder aufstehen lassen. Im Laufe der Jahre kam es zu Gewichtsschwankungen von bis zu 50 kg. Fast unvorstellbar, was Du alles geleistet hast und wie lange Du durchgehalten hast. Länger als es manch anderer Körper vielleicht geschafft hätte, denn wir sind stark. Aber ein schwerer Bandscheibenvorfall und das zunehmenden Gewicht ließen auch Dich irgendwann mal schlapp machen.  Ich bin unheimlich dankbar für Dein Durchhaltevermögen und die Geduld, mit der Du all die Jahre für mich da warst. Es tut mir leid, dass ich manchmal zu spät auf Dich höre bzw. Dich überhöre, wenn ich mir nicht eingestehen kann, dass Hilfe angebracht wäre. Das werde ich ändern. Das verspreche ich.

ich

Nach all den Strapazen, durch die wir in unserem Leben nun schon gegangen sind, steht nun eine große Veränderung ins Haus. Ich habe mir sehr lange genau überlegt, ob ich Dir das zumuten kann. Durch den Magenbypass werden sich in Dir einige Abläufe sehr stark verändern. Du wirst nicht mehr alle Nährstoffe durch die Nahrung aufnehmen können und es kann sein, dass wir nicht mehr alle Lebensmittel vertragen nach dem Eingriff. Anderseits wirst Du auf Dauer Gewicht verlieren – wahrscheinlich schneller als normal. Der Rücken und die Knie werden entlastet, Du wirst beweglicher und der Blutdruck wird sich bestenfalls wieder normalisieren. Wir senken das Herzinfakt- und Diabetesrisiko und erhöhen unsere Lebenserwartung.

Wir werden uns in den nächsten Monaten noch einmal kennenlernen und neu verlieben. Ein bißchen so, als würden wir den Reset-Knopf drücken,  „fehlerhafte“ Programmierungen löschen und ganz von vorne anfangen. Wir haben die Chance unser Leben und das Essen neu zu gestalten und herauszufinden, was uns wirklich gut tut.

Ich bin im Kopf inzwischen so stark, dass die Essstörung mein Denken nicht mehr beherrscht. Sicher ist sie ein Teil von uns und wird auch in Zukunft ab und zu wie ein Teufelchen auf unserer Schulter auftauchen und versuchen uns vom „leichteren“ Weg zu überzeugen. Wir sind aber gewappnet und auch solche Momente werden wir gemeinsam überstehen.

Es ist ebenfalls an der Zeit, dass ich mich um Dich kümmere, für Dich sorge und Dir etwas Gutes tue. Eine Gesichtsbehandlung, eine Massage oder auch einen entspannten Wellnestag. Ich werde versuchen den Stress zu reduzieren und Dir die Aufmerksamkeit zukommen lassen, die Du benötigst.

Ohne Dich, gäbe es uns nicht. Du bist mein zuhause.

Ich freu mich auf das Abenteuer, dass auf uns zukommt. Und wer weiß wohin die Reise geht!? Gemeinsam schaffen wir das.

Auf die nächsten wundervollen, aufregenden 50 Jahre – voller Achterbahnfahrten, Glücksmomenten und das was sich LEBEN nennt!

Alles Liebe my happy Valentine!

Kisses

Alex

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: